NERO [new dimensions]

Nothing | Everything | Realization | Otherside

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

November 2017

MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Die neuesten Themen

» Nico's Wohngemeinschaft
Di 21 Feb 2012, 22:53 von Nico

» Arztpraxis: Dr. med. Michael Meyer
So 19 Feb 2012, 23:56 von Nika

» Besuch
So 05 Feb 2012, 11:26 von Julia

» Julia´s Wohnung
Mo 30 Jan 2012, 15:52 von Julia

» ~Tami's Zimmer~
Mi 25 Jan 2012, 13:28 von Julia

» Bar Sanguis
So 22 Jan 2012, 20:36 von Nika

» ~Tami~
So 22 Jan 2012, 00:57 von Hauptadministrator

» Luca
Sa 21 Jan 2012, 13:24 von Hauptadministrator

» Julia Diedrich
Sa 21 Jan 2012, 13:17 von Hauptadministrator

» Nikas Wohngemeinschaft.
Mo 16 Jan 2012, 00:55 von Nico

Informationen

So 08 Jan 2012, 03:25 von Hauptadministrator

Dies ist ein RPG (Rollplay Game) in dem dir die Möglichkeit geboten wird einen Charakter nach deinen Wünschen zu gestalten.
Dieses RPG basiert auf dem echten Leben und spielt in Deutschland mit dem Stand der heutigen Zeit.
Dir wird hier die Möglichkeit geboten dein Leben nach deinen Wünschen zu verfassen.
Es ist egal ob du als kleines Kind startest oder bereits erwachsen bist.




    Nico's Wohngemeinschaft

    Austausch

    Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Di 10 Jan 2012, 16:10

    Nach weniger Zeit hatte ich den Weg nach hause gefunden. War es merkwürdig, dass ich stolz auf mich war? Nun schloss ich die Tür zum Treppenhaus auf und bewegte mich rasch nach oben und war wenige Momente später in der Wohnung verschwunden. Ein muffiger Geruch schlug mir entgegen. Das kam wohl davon, wenn 3 faule Männer in einer Wohnung hausten. Allerdings hatte ich mich inzwischen an den rasanten Temperatur- und Geruchsumschwung gewöhnt, der durch das seltene Öffnen des Fensters in dieser Wohnung herrschte. Meine Mitbewohner waren in ihrem Zimmer - ich hatte das einzige Einzelzimmer - und zockten immer noch. Von keinem von uns kamen begrüßende Worte; sowieso sprachen wir wenig miteinander. Ich tappste in mein Zimmer, zog mich um und verkroch mich in meinem Bett. Vor dem Schlafen stellte ich den Wecker meines Handys und wenig später driftete ich in meinen Traum von einer blonden Schönheit - sehr wahrscheinlich Nika - und mir.

    Mein Handywecker klingelte und ich schreckte aus meinem angenehmen Schlaf. Nach 'Hayani Spain' von Maximum the Hormone konnte man auch nicht mehr schlafen. Ich brachte mein Handy zum schweigen, huschte unter die Dusche. Nach kurzer Zeit war ich fertig und kleidete mich an. Dann kramte ich in meinen Mantel von gestern die Nummer hervor, die mir Nika zugesteckt hatte, schnappte mein Handy und wählte die Nummer.

    Es klingelte...

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Di 10 Jan 2012, 16:44

    Ich beendete das Telefonat.

    Langsam wurde ich hibbelig und ich war aufgeregt. Ich würde sie gleich wiedersehen. Und das beim Essen. Ich freute mich gigantisch. Dabei kannte ich sie doch noch nicht allzu lange... Ich strich mir durch die Haare, seufzte, zog meine Schuhe an und war schon aus der Wohnungstür und auf dem Weg zu dem besagten Lokal.


    - weg -

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am So 22 Jan 2012, 20:41

    Nach einiger Zeit waren wir bei mir angekommen. Ich hatte es tatsächlich geschafft den ganzen Weg mit Nika auf dem Rücken zu rennen und sie dann auch noch die Treppen hochzutragen. Ohne Nika abzusetzten kramte ich den Schlüssel hervor und öffnete die Tür zu der Wohnung in der ich hauste. Als ich durch die Tür ging bückte ich mich etwas, damit Nika nicht mit dem Kopf gegen den Rahmen stieß. In der Wohnung angekommen setzte ich sie dann vorsichtig ab. Wieder einmal wurde kein Wort des Willkommens verloren. "Da wären wir." Schon ließ ich die Wohnungstür ins Schloss fallen.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am So 22 Jan 2012, 21:01

    Ich war beeindruckt. Er hatte es tatsächlich geschafft,mich den gesamten Weg bis zu seiner Wohnung auf dem Rücken zu tragen. Als wenn das nicht schon genug wäre. Nein! Sogar die Treppen musste ich nicht selber nehmen. Sobald er mich in seiner Behausung niederließ,brach ich in schallendes Gelächter aus. Das war herrlich! Ich vergessen,wie viel Spaß ein derartiger Ritt bringen konnte. Lachend warf ich mich in seine Arm,legte die Hände um sein Gesicht und zog ihn zu einem süßen Kuss zu mir herab. "Danke. Das war wirklich wundervoll! Du gibst ein fantastisches Ross ab!" Verwunderlich. Seine Mitbewohner gaben keine Laute von sich. Ziemlich ungesellig! Kathi und ich plapperten fast ununterbrochen miteinander. "Also? Wo muss ich rein,um diese furchtbaren Treter in die Ecke zu pfeffern und mich auf dein Bett sinken zu lassen?"

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am So 22 Jan 2012, 21:14

    Ich erwiederte den Kuss, auch wenn ich kurzzeitig ziemlich verwirrt war. Doch dann verstand ich schließlich, als sie erklärte, ich würde ein wunderbares Ross abgeben. Ich lächelte. "Danke?" Schließlich grinste ich. Ihr lachen war auf irgendeine Weise ansteckend. Als sie mich fragte, wo es zu meinem Zimmer ging, deutete ich auf eine Tür. "Dort ist dein Gemach für die NAcht. Wenn du mich entschuldigen würdest, ich muss auf Klo. Das ist übrigens da." Ich deutete auf eine andere Tür. "Bis gleich." Dann verschwand ich in der Toilette.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am So 22 Jan 2012, 21:33

    Noch immer kichernd öffnete ich dir,auf die er gedeutet hatte und betrat sein Zimmer. Wow! War hier eine Bombe eingeschlagen? Verdammt! Das war schlimmer als Tschernobyl und Hiroshima zusammen! Ich wusste schon,was ich als ersten Akt der neuen Freundin machen würde. Der allererste allerdings war: Das Fenster weit aufreißen. Ich mochte es,wenn kühle Luft durch das Zimmer wehte. Meine Schuhe stellte ich neben dem Bett ab, mein Rock und meine Bluse folgten so gleich. Am liebsten würde ich mir eins seiner Shirts schnappen und mich darin verkriechen. Doch...es war zu unhöflich in seiner Wäsche zu kramen. Also beließ ich es bei meiner schwarzen Spitzenunterwäsche und glitt unter die Bettdecke. Es fühlte sich fast an,als läge ich in einem Ehebett. Bei dessen Ausmaß und seiner Position. Ich kuschelte mich tief in die Decken und vergrub das Gesicht in seinem Kissen. Mhh..Ich liebte seinen Geruch. Huch..Schon wieder dieses Wort! Liebte ich ihn bereits? Nein,das war nicht möglich..Oder etwa doch?

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am So 22 Jan 2012, 21:49

    Nach einer Erleichterung meiner Blase und dem natürlichen nachträglichen Händewaschen kehrte nun auch ich in mein Schlafzimmer ein. "So, ich bin..." Den Satz konnte ich nicht beenden. Der Anblick, der sich mir Bot faszinierte mich zu sehr. Nika lag in meinem Bett in die Decken gekuschelt. Und das machte mich verdammt an! Merkwürdig? Bestimmt nicht! Aber ich hatte das Gefühl, als würde sie dort einfach hingehören, als hätte stets etwas dort gefehlt. Was wollte ich sagen? Ich hatte es vergessen. Verdammt. Hatte mich dieses Bild denn so aus den Bahnen geworfen?

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am So 22 Jan 2012, 22:03

    "Hm?"
    Verschlafen rekelte ich mich in den Laken. Ich war wirklich kurzzeitig eingedämmert. "Was hast du gesagt?",murmelte ich leise. Wie von selbst schlug ich die Bettdecke beiseite und wartete darauf,dass er sich neben mich legte. "Hier fehlt etwas..und zwar dein warmer Körper..Es ist recht kalt ohne dich." Es stimmte. Ich war zwar weggedämmert,doch war ich nicht in tiefe Träume versunken. Ich hatte das Gefühl,dass es mir ohne ihn auch nicht mehr gelingen würde.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am So 22 Jan 2012, 22:56

    Ich starrte sie weiterhin an. Wie sie dort lag und sich rekelte. In meinem Kopf überschlugen sich schon wieder die Phantasien und Bilder. Als sie die Decke zurück schlug und preisgab, wie sie dort in meinem Bett lag, wollte ich sie erneut nehmen. Die Aufforderung, die sie aussprach ließ ich mir bestimmt nicht zweimal sagen. Ich warf mein T-Shirt von mir und zog meine Hose aus und wenige Momente später lag ich, nur mit meinen Boxershorts bekleidet, schon neben ihr im Bett und zog die Decke wieder über uns. Weitere wenige Augenblicke, ich hatte keine Ahnung wie ich hier hin gekommen war, fand ich mich über ihr wieder. Meine Arme waren rechts und links von ihr abgestüzt. "Verdammt. Ich will dich schon wieder." Ich senkte meine Lippen auf ihre und küsste sie sanft.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am So 22 Jan 2012, 23:00

    Bitte was? Ich blinzelte ein paar Mal verdutzt.Blinzel.Blinzel. Schon wieder? Wie war dies möglich? Blinzel. Ich hatte das Gefühl,dass ich mir einen unersättlichen Kerl angelacht hatte.
    Seinen Kuss erwiderte ich ebenso sanft und zärtlich. " Wie? Bist du denn nicht auch ausgelaugt und erschöpft?" ,erkundigte ich mich verwundert. Nichtsdestotrotz glitten meine Finger in sein Haar,spielte mit vereinzelten Strähnen. Sein Gewicht auf mir zu spüren war herrlich. Doch erneuten Sex..Ob ich den überstand?

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am So 22 Jan 2012, 23:11

    Ich ließ einen rasselnden Atemstoß von mir hören. "Ich kann nichts dafür, wenn mich Lust durchzuckt, wenn du, halbnackt, in meinem Bett liegst, dich rekelst... Ich kann dann wirklich nur noch an das eine denken und es wollen." Anscheinend machte sie mich zu sehr an. War das normal so auf eine Person zu reagieren? Ich hoffte! Obwohl ich so oder so nicht vollkommen normal war. Was machte das also für einen Unterschied ob noch etwas an mir abnormal war.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am So 22 Jan 2012, 23:23

    Ich machte ihn also geil? Schön zu wissen..."Ich bin doch gar nicht halbnackt! Halbnackt wäre ich erst,wenn eins der beiden Teile,die ich noch trage,verschwinden würde."
    Selbst jetzt gab ich den Klugscheißer. Naja.. Die Verblüffung trübte meine Flirtfähigkeiten.
    "Also willst du jetzt heißen,wilden und leidenschaftlichen Sex? Oder willst du Liebe mit mir machen?"
    WOOAH! Woher kam das plötzlich? Hatte ich das wirklich gesagt? Verdammt! Ich befürchtete schon!
    Doch ich stand zu meinen Worten. Zwar war ich mir noch nicht sicher,aber die Gefühle,die ich für ihn empfand fühlten sich verdammt nochmal wie Liebe an.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am So 22 Jan 2012, 23:42

    Ein Lächeln erhellte meine Züge. Wieder küsste ich sie, ich musste einfach. "Ich will dich lieben. Langsam und zärtlich oder heiß und innig." Es stand fest, mir war eine Sicherung durchgebrannt... irgendeine, die für das klare Denken zuständig war. Wie konnte ich sie denn jetzt bereits lieben? Zumindest so lieben, wie ich es empfand? Ich kannte sie doch erst zwei Tage! Und ich wollte für sie da sein, immer.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am So 22 Jan 2012, 23:49

    Auch ich lächelte." Ich wäre für Variante Nummer 1. Das wäre doch mal etwas anderes."
    Ich zog seinen schwarzen Haarschopf zu mir herunter,küsste ihn langsam,zärtlich und unglaublich sanft. Meine Hand glitt über seinen Rücken,schob sich in seine Boxershorts ,wanderte nach vorne und strich vorsichtig über sein bereits jetzt erigiertes Glied. "Wollen wir?"
    3 Mal Sex innerhalb von 2 Tagen. Jackpot! Würde ich dezent behaupten.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Mo 23 Jan 2012, 00:07

    "Unglaublich gerne." Schon wurde ich zu ihr hinab gezogen und von ihr geküsst, zärtlich, sanft. Kein Vergleich zu den sonstigen Küssen, doch nicht minder erregend. Auch wenn feurige Zungenküsse unglaublich geil waren, so war diese Empfindung in diesem Moment irgendwie intensiver und kostbarer. Ich keuchte auf, als sie mit sanften Berührungen meinen Penis erkundete. Meine Hand strich langsam über ihren Bauch und fand den Weg in ihren Tanga. Mit sanften Druck strich ich über ihre Mitte, bemerkte, dass sie bereits jetzt feucht war.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Mo 23 Jan 2012, 11:57

    Anstatt meines sonst so kräftigen und harten Griffs,umfasste ich seinen Schwanz zärtlich,es war kaum eine Berührung. Unser sanfter Kuss trieb mir beinahe die Tränen in die Augen. Dieser Moment war derart intim,viel intimer als unsere voran gegangenen.. Lag es wirklich daran,dass wir uns ausnahmsweise nicht der Leidenschaft ergaben? Ein leises,sehnsüchtiges Keuchen entschlüpfte mir,als seine Finger in meinem Tanga verschwanden und meinen zarten,heißen Kern berührten. Kleine Wellen der Erregungen schlugen über mir ein. Mehr..
    Langsam und bedächtigen strichen meine neckenden Finger über die an seinem Schwanz pochende Ader.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Mo 23 Jan 2012, 13:21

    Ich stöhnte als sie die Beschaffenheit meines Schwanzes erkundete. Diese zärtlichen, sanften Berührungen schienen alles viel intensiver, viel empfindsamer zu gestalten. Meine Finger verrichteten weiterhin ihr werk, streichelten sanft, liebkosten, rieben. Ich spürte, wie sie gegen meine Finger pochte. Und jede Sekunde wurde es schwerer den Drang zu unterdrücken über sie herzufallen.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Mo 23 Jan 2012, 15:03

    Wollüstig reckte ich mich seinen neckenden Fingern entgegen. Egal ob zärtlich oder leidenschaftlich. Seine Finger trieben mich an den Rand der Ekstase. Bereits jetzt wünschte ich mir nichts sehnlicher ,als ihn tief in mir zu spüren,das Pochen seines mächtigen Schaftes.
    "Nico...", stöhnte ich seinen Namen. Ich wollte,dass er in mich eindrang un zur selben Zeit ,verspürte ich den Drang, weiterhin seine wunderbaren Hände zu fühlen.
    Meine Berührungen wurden zaghafter und verteilten sich auf seinen gesamten Schwanz. Nun strich ich auch über seine breite Spitze,verwischte mit dem Daumen die Lusttropfen.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Mo 23 Jan 2012, 15:18

    Ein ekstatisches Zittern fuhr durch meinen Körper. Ihre Finger peinigten mich, trieben mich weiter an den Rand des Wahnsinns und verschafften mir noch mehr Lust, als ich sie sowieso bereits verspürte. Erneut stöhnte ich, diesmal allerdings lauter. Ich wollte in sie eindringen, sie nehmen, auch wenn diesmal zärtlicher. Doch ich blickte fast sehnsüchtig ihrem Innersten entgegen, dass mich freudig empfangen würde; zumindest spürten meine Finger, dass sie mehr als bereit war - sie war nass. Sie würde mich eng umschließen, so wie das letzte Mal. Meine Hüften begannen sich unkontrolliert zu bewegen, sanft und dennoch stoßweise, immer ihren Fingern entgegen. Während meine Finger sie weiter zärtlich neckten, langsam.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Mo 23 Jan 2012, 15:25

    Auch er schien den Wahnsinn der Wollust zu verfallen. Schön zu wissen,dass ich nicht als Einzige 'litt'. Es reichte. Ich konnte nicht länger warten. Sicherlich war er auch bereits verrückt. Ansonsten würde er sich nicht meinen Fingern entgegen bewegen. Nun mehr als nur laut keuchend, löste ich den Griff um seinen Penis,führte ihn allerdings direkt an meine heiße Glut.
    Nico musste nichts mehr tun,außer diesen elenden Tanga beiseite zu schieben und tief in mich zu stoßen. "Bitte..",flehte ich wimmernd.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Mo 23 Jan 2012, 19:37

    Ich kam ihrer Bitte nach. Wieso sollte ich auch nicht? Ich wollte sie schließlich genau so sehr, wie sie mich wollte. Meine Hand, die sie soeben noch in lustvolle Abgründe gestürzt hatte, schob nun ihren Tanga beiseite. Nun hinderte mich kein Fetzen Stoff mehr daran in die einzudringen. Und diese Chance ergriff ich, natürlich! Ich spreizte ihre Beine weiter mit meinen Hüften, neckte sie erst leicht mit meiner Spitze, keuchte. Dann drang ich langsam in sie ein, vorsichtig, dehnte sie immer weiter, bis ich schließlich vollständig in ihr war. Ich stöhnte schon wieder. Ich war so empfindsam, wenn es langsam vorging. Woher das wohl kam?

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Mo 23 Jan 2012, 21:23

    Endlich! Gott! Das hatte aber auch lange gedauert! Zumindest kam es mir so vor, vermutlich waren seit dem Moment,als er begonnen hatte mich zu necken keine Zehn Minuten verstrichen.
    Unhaltbare Seufzer der Lust entwichen mir,als er meine Beine weit spreizte und sich langsam Stück für Stück in mir versenkte. Alle Muskeln in mir krampften sich zusammen. Dieser qualvolle langsame Angriff war so ..anders..und unbeschreiblich. Meine Finger vergruben sich in seinen weichen Haar,zogen seinen Kopf zu mir herunter,um ihn einen Kuss zu rauben.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Di 24 Jan 2012, 10:35

    Meine Rückenmuskulatur spannte sich an. Den Kuss in den sie mich verwickelte erwiederte ich gerne, unheimlich gerne. Am liebsten hätte ich sie verschlungen. Auch jetzt brannte das Feuer der Leidenschaft in mir, dass mich für gewöhnlich dazu antrieb sie hart zu nehmen. Aber ich wollte mich zügeln, hatte ich gesagt, dass ich es zärtlich tun würde. Doch wie lange würde mein Körper das mitmachen, bevor er ein Eigenleben entwickelte und einfach das tat, um seine schier unlöschbare Lust zu tilgen? Ich stöhnte als ich meine Hüften, selbst für mich unerträglich langsam, zurück fahren ließ. Allerdings spürte ich auch das Streicheln ihres Innersten mit mehr Intensität. Dann drängte ich mich wieder in sie, quälend langsam. Ich stöhnte auf, vor ungestillten Verlangen und Lust.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Di 24 Jan 2012, 14:17

    Verdammt! Schockiert riss ich die Augen auf. Das konnte doch nicht wahr sein! Wir hatten es schon wieder vergessen! Nur mühsam konnte ich dem Drang einfach weiter zu machen,widerstehen.
    "Nico..",presste ich erstickt hervor.
    "Stopp! Entweder du hörst auf oder du sagst mir,du hast ein Kondom?"

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Di 24 Jan 2012, 14:28

    Verdammt! Ich hatte natürlich kein Kondom. In meinem Kopf verfluchte ich mich selbst. Wie konnte ich so nachsichtig sein? Ich stieß ein frustriertes Seufzen aus. Widerwillig zog ich mich aus ihr, stöhnte dabei. "Ich habe natürlich kein Kondom", grummelte ich. Dann ließ ich von ihr ab und rollte mich von ihr runter. Jetzt lag ich also neben ihr. Weiter grummelte ich. Wie konnte ich eigentlich so dämlich sein?

    Gesponserte Inhalte

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 Nov 2017, 21:13