NERO [new dimensions]

Nothing | Everything | Realization | Otherside

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

November 2017

MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Die neuesten Themen

» Nico's Wohngemeinschaft
Di 21 Feb 2012, 22:53 von Nico

» Arztpraxis: Dr. med. Michael Meyer
So 19 Feb 2012, 23:56 von Nika

» Besuch
So 05 Feb 2012, 11:26 von Julia

» Julia´s Wohnung
Mo 30 Jan 2012, 15:52 von Julia

» ~Tami's Zimmer~
Mi 25 Jan 2012, 13:28 von Julia

» Bar Sanguis
So 22 Jan 2012, 20:36 von Nika

» ~Tami~
So 22 Jan 2012, 00:57 von Hauptadministrator

» Luca
Sa 21 Jan 2012, 13:24 von Hauptadministrator

» Julia Diedrich
Sa 21 Jan 2012, 13:17 von Hauptadministrator

» Nikas Wohngemeinschaft.
Mo 16 Jan 2012, 00:55 von Nico

Informationen

So 08 Jan 2012, 03:25 von Hauptadministrator

Dies ist ein RPG (Rollplay Game) in dem dir die Möglichkeit geboten wird einen Charakter nach deinen Wünschen zu gestalten.
Dieses RPG basiert auf dem echten Leben und spielt in Deutschland mit dem Stand der heutigen Zeit.
Dir wird hier die Möglichkeit geboten dein Leben nach deinen Wünschen zu verfassen.
Es ist egal ob du als kleines Kind startest oder bereits erwachsen bist.




    Nico's Wohngemeinschaft

    Austausch

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Mi 01 Feb 2012, 00:18

    Ich keuchte, war weiterhin auf dem Bett ausgebreitet und versuchte wieder einen klaren Gedanken zu fassen. Wieso tat sie das? Wie konnte sie es wagen? Auf einmal schien Zorn in mir aufzusteigen. Als ich mein schnell schlagendes Herz weitesgehend beruhigt hatte richtete ich mich auch schon blitzschnell auf. "Du gehst bestimmt nicht." In der nächsten Sekunde hatte ich sie schon am Handgelenk gepackt, sie ruppig zurück aufs Bett gezogen und sie unter mir begraben. Ich funkelte sie mit meinen blauen Augen an, die einen leichten Grünschimmer beherbergten. Nun hatte sich auf meinen Lippen ein diabloisches Grinsen entwickelt. Wieso ich so schnell und brutal war? Wahrscheinlich trieb mich die ausstehende Befriedigung an, dies zu tun. Ich packte sie an den Handgelenken und hielt sie mit einer Hand über ihrem Kopf zusammen.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Mi 01 Feb 2012, 15:55

    Ich stieß einen überraschten Schrei aus,als Nico mich -so schnell konnte ich gar nicht reagieren- äußerst nicht-gentleman-like zurück auf's Bett warf,auf welchem ich hart landete.
    In dem Augenblick,als ich mich aufraffen wollte,befand er sich bereits über mir,drückte mich brutal in die Laken, griff nach meinen Handgelenken und verfrachtete sie mit einem heftigen Ruck über meinen Kopf. Atemlos registrierte ich erst nach einigen Herzschlägen,dass er mich gegen meinen Willen hier festhält. Wütend bleckte ich die Zähne und warf ihm einen wütenden Blick zu." Lass mich aufstehen, du Hornochse! Ich habe keine Lust auf diese Spielchen!"

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Do 02 Feb 2012, 00:07

    Ein Grinsen spaltete meine Lippen. Natürlich war ich stärker als sie. Demnach würde sie auch nicht aus meinem Griff entkommen, wenn sie sich dagegen auflehnen würde. Dieses Verhalten entstammte wohl eindeutig einer zweiten Seite, denn bis jetzt kannte ich dies nicht von mir. Löste sie denn wirklich ein so großes Wollen aus, dass ich wahnsinnig wurde. "Du spielst doch selber spielchen mit mir, wieso sollte ich das nicht auch dürfen?", säuselte ich mit einer rauen, erregten Stimme.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Do 02 Feb 2012, 09:01

    IIch stieß ein wütendes Knurren aus. Wie konnte er das nur behaupten? Sicherlich spielte ich keine Spielchen!! Dieser elende!.. AUfgebracht wand ich mich unter ihm,versuchte meine Hände zu lösen. Wenn ich es schaffte mich zu befreien,dann würde er sein blaues Wunder erleben.. "Fick dich!"

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Do 02 Feb 2012, 09:05

    "Ich würde aber lieber dich ficken", flüsterte ich verheißungsvoll mit einem lächeln auf den Lippen. "Wieso darf ich denn auf einmal nicht mehr? Willst du es nicht auch?" Weiterhin grinste ich und mit meiner freien Hand fuhr ich die Rundungen ihren Körpers nach.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Do 02 Feb 2012, 09:09

    "Nein! WIll ich nicht!", fauchte ich ihn an.Okay..Das war zwar gelogen..Aber woher sollte er das schon wissen? "Geh runter??" Weiterhin versuchte ich ihn von mir zustoßen. Auf eine seltsame Art und WEise war ich von ihm fasziniert.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Do 02 Feb 2012, 09:14

    "Wieso weiß ich nur, dass du lügst?" Ich grinste. Meine Finger fuhren über den Stoff des BHs unter dem ihre Brüste lagen. "Ach, ich weiß." Selbst dadurch spürte ich ihre Brustwarzen, die sich aufgerichtet hatten. "Deswegen." Meine Finger umkreisten ihre Brustwarzen, mein Knie presste sich gegen ihre heiße Mitte.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Do 02 Feb 2012, 14:04

    Nur mit größter Mühe konnte ich ein Aufstöhnen,welches mich unweigerlich verraten hätte,verhindern. "Ich weiß nicht,wovon du sprichst,Nico.",keuchte ich vor Anstrengung.
    Verdammter Mist! Wieso tat mein Körper mir das? Und warum zur Hölle fand ich es nur so wahnsinnig erregend,dass er derart grob mit mir umsprang? Egal wie sehr ich zerrte und mich wand...sein Griff lockerte sich kein Millimeter. Meine Augen sprühten förmlich vor Zorn.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Do 02 Feb 2012, 16:15

    "Ach, du weißt nicht, was ich meine?" Ein tiefes, fieses Lachen drang über meine Lippen. ICh genoss es, sie auf diese Weise zu quälen. Mit meinen Fingern umschloss ich fest ihre Brust und mein Knie ließ ich auf ihre Mitte stoßen. "Sicher?"

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Do 02 Feb 2012, 17:01

    Ein kleines Rinnsal meines Blutes benetzte meine Lippe,als ich fest drauf biss,um Laute zu unterdrücken. Dieser..GROAR! Ich würde sicherlich keinen Ton von mir geben! Nein! Definitiv würde ich darauf beharren,dass es mir nicht gefiel. Meinen offensichtlichen Körperreaktionen zum Trotz.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Do 02 Feb 2012, 19:50

    Ein Stoß meines Knies erschütterte ihren Körper, meine Finger kneteten ihre Brüste fest. "Wenn du dich weiter so beißt hast du bald keine Lippe mehr." Ich grinste, leckte ihr das Blut von den Lippen. "Lass deine Empfindungen doch einfach zu. Und schon wieder ein Stoß mit dem Knie.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Do 02 Feb 2012, 19:54

    "Von welchen Empfindungen sprechen wir?"
    Doch..er hatte Recht..Wieso ergab ich mich nicht einfach der Lust? Ach ja. Ich würde ihm nicht die Genugtuung eines Stöhnens oder Seufzens schenken. Nein..Das hatte er nicht verdient. Stattdessen zerrte ich an meinen Händen..Wieso musste er auch derart stark sein?

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Do 02 Feb 2012, 19:58

    Ich lachte leise. Meine Hände lösten den Griff, aber nur weil ich wollte, dass sie sich gegen mich auflehnte. So würde es mehr Spaß machen. Ich stieß wieder mit dem Knie zu. Dann positionierte ich mich zwischen ihren Beinen, spreizte sie mit meiner Hüfte. Meine Finger glitten sanft über ihre Mitte. "Du musst sie mir nicht sagen. Zweigen reicht mir." Ich schob ihren Tange zur seite, fuhr wieder über ihre Mitte, diesmal ohne Stoff dazwischen.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Do 02 Feb 2012, 20:10

    Von einer Sekunde auf die andere waren meine Hände frei. Diese Chance nutzte ich natürlich aus,im Nu stemmte ich diese gegen seine kräftigen Schultern. Die Stöße seines Knies ließ ich ungeachtet..Soweit es mir möglich war. Zwar zuckte ich vor lauter Erregung kurzzeitig zusammen,doch verhinderte ich ein verräterisches Aufstöhnen. Von meiner Wut getrieben,legte ich meine gesamtes Gewicht in das Drücken...Tapfer ignorierte ich seine Finger auf meinem heißen,nassen Fleisch. Mein Körper verriet mich. Jener konnte Nico nicht verheimlichen,wie ich auf ihn reagierte. Das machte mich nur wütender, meine Nägel gruben sic brutal in seine Schultern,allerdings löste sich eine Hand und schlang sich um sein Handgelenk,zog es zwischen meinen Beinen hinfort. " Lass das.!"

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Fr 03 Feb 2012, 15:44

    Ich nahm die Hand von ihrer Mitte. Dann umfasste ich ihre Handgelenke und zog sie etwas nach oben. Ich striff mit meinen Lippen sanft die ihren. "Wieso sollte ich es lassen? Es gefällt dir doch, oder?" Ich leckte mir über die Lippen und dann anschließend üer ihre. Wieder stieß ich auf ihre Mitte, diesmal aber mit meinen Hüften. Meine Erektion zeichnete sich deutlich in der Boxershorts ab.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Fr 03 Feb 2012, 17:31

    "Nei..."
    Meine Antwort wurde von einem lautem Keuchen meinerseits unterbrochen,als seine Hüften gegen meine Stießen. Kurz neigte ich den Kopf nach vorne,mein haar fiel mir ins Gesicht,verdeckte die Augen. Warum leugnete ich es noch immer? Es war doch klar,dass ich ihn wollte? Die Nässe lief bereits mein Bein entlang und dennoch...Frustriert riss ich an meinen Händen,schaffte es sie zu entwinden. ""Nein..ich will nicht."

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Fr 03 Feb 2012, 18:26

    Meine Hände glitten ihre Beine entlang, umfassten diese. Wieder stieß ich mit meiner Hüfte gegen ihr Zentrum. Meine Zunge leckte über ihre Lippen, schmeckte wieder etwas von ihrem Blut. Ich zog sie an den Beinen näher zu mir. Meine Erektion rieb ich an ihr. Ich keuchte. Und sie hatte dies auch eben getan. Es machte mir Spaß dieses Spiel zu spielen: Kämpfe um das Stöhnen. "Sicher? Ich spüre deine Nässe sogar durch meine Boxershort", säuselte ich.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Fr 03 Feb 2012, 18:30

    Meine Augen sprühten Funken,als ich ihm einen abschätzigen Blick zu warf.
    "natürlich,bin ich mir sicher! Als ob du in der Lage wärst,mir es ordentlich zu besorgen. Vermutlich hätte der Kerl in der Bar es besser drauf ,als du!!"
    Zwar rieben meinen aufgerichteten Knospen an seinem Shirt,welches ich trug,seine Stöße sorgten dafür,dass weiße Sterne hinter meinen Lidern tanzten...aber ich war dennoch dazu fähig jedwedes Stöhnen zu unterdrücken. Ich schlug die Nägel in seine Schultern,bohrte sie tief hinein.
    Wie ihm das wohl schmeckte?

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Fr 03 Feb 2012, 18:48

    Ein rasselnder Atem kam aus meiner Kehle. Sie provozierte mich und das konnte man eutlich spüren. Meine ganze Ausstrahlung schien auf einmal brutaler und aggresiver. Ich würde ihr zeigen wie der Hase läuft. Ein Knurren folgte meinem rasselnden Atem. Ich grinste. "Ach. Das ist es also, was du denkst?" Ich fuhr mit meinen Fingern sanft über ihre Haut; wahrscheinlich fühlte es sich unterdrückt an, denn genau das tat ich: Noch unterdrückte ich hastige, ruppige und wahrscheinlich brutale Bewegungen. Als ich alledings ihren Tanga mit den Fingern zu fassen bekam, fiel dieses Spielchen und ich wurde brutaler. Ich griff den Tange fest und riss ihn ihr weg. Wenige Augenblicke später landete dieser auf dem Boden meines Zimmers. Mit der gleichen Hand schob ich meine Boxershorts nach unten und sie gab mein erregtes Glied frei. "Vielleicht sollte ich dich eines besseren belehren", in meiner Stimme klang die Wut mit, die meine Bewegungen und meine Ausstrahlung abgaben. Ich hatte mich in wenigen Momenten von dem spielerischen Aspekt abgewand und hatte mich in ein brutales Raubtier verwandelt - denn meine Bewegungen glichen genau einem solchen. Ich stemmte meine Hände links und rechts von ihr ab und dann begann ich sie mit meinem Penis langsam zu dehnen, versenkte mich aber - sie war ja auch mehr als bereit - mit einem harten, brutalen Stoß in ihr. Mein Stöhnen wurde unterdrückt. Wieso sollte ich ihr meine Stöhner gewähren, wenn sie es nicht tat?

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Fr 03 Feb 2012, 18:53

    Ein breites Grinsen zierte meine Lippen. Seine zärtlichen Berührungen muteten irgendwie seltsam an. Es war,als unterdrücke er seine wirkliche Natur.. Wahrscheinlich war er im Moment mehr als nur ein bisschen sauer..und aggressiv. Just in dem Augenblick,als ich ihn genau darauf hinweisen wollte,riss er meinen Tanga brutal in Stücke und versenkte sich mit einem harten Stoß tief in mir. An dieser Stelle war es mir nicht möglich ein überraschtes Aufstöhnen zu unterdrücken. "Ahhh..." rasch biss ich mir auf die Lippe,doch vermutlich hatte er den laut bereits gehört.. Dieser verdammte Kerl würde mich noch in den Wahnsinn treiben. "Was soll das? Ich sagte..ich will nicht!!"
    Meine Nägel bohrten sich tiefer,ich stemmte mich eggen seine Brust. "Geh runter!"

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Sa 04 Feb 2012, 14:12

    Ihre Nägel rammten sich in meine Haut und ich begann zu bluten. "Ich will aber. Ich will dich ficken." Ich grinste breit und anzüglich. Wieder stieß ich zu - fest, brutal. "Es gefällt dir doch auch", säuselte ich. Und wieder stieß ich zu, bewegte mich rhythmisch und hart in ihr. Weiterhin unterdrückte ich meine Stöhner, auch wenn sie mir ihre jetzt preisgab, allerdings hatte sie mir davor einige dieser enthalten.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Sa 04 Feb 2012, 14:27

    Ich wand mich verzweifelt unter seinen Stößen,hin und her gerissen zwischen meinen Empfindungen und dem Wunsch, mich ihm zu widersetzen. "Hör..auf.." ,ein atemloses Seufzen meinerseits.
    " Nur weil..du mich..ficken willst,heißt es nicht...dass...ich es ..zu lasse.."
    Lediglich in abgehackten und kaum verständlichen Silben war ich in der Lage zu sprechen. Seine Stöße ließen meinen zarten Leib erzittern. Das Blut benetzte meine Finger,sorgte dafür,dass sie ihren halt verloren und von seinen Schultern rutschten..Rote Schlieren zeugten von ihrem Weg..
    "Lass es!!" In einem letzten aufmüpfigen Versuch stieß ich gegen seine Schultern..

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Sa 04 Feb 2012, 14:37

    Ich keuchte auf, zog die Luft scharf ein. Was tat ich hier eigentlich? Es war als hätte jemand anders die Kontrolle über meinen Körper gehabt; zumindest bis eben, denn durch ihren Schlag auf meiner, bereits schmerzenden, Schultern kam ich wieder zur Besinnung. Die Lust, die sich soeben noch in mir aufgebaut hatte, ebbte langsam ab. Ich empfand auf einmal ekel gegen mich slebst, obwohl ich meinen Taten soeben noch zuspruch gegeben hatte. Nika wollte nicht und das hatte sie mir auch nur allzu deutlich gesagt; das Eindringen das dennoch geschah grenzte an eine Vergewaltigung. Nein, es war sogar eine. Ich fühlte mich in diesem Moment fern von mir - nicht wirklich da, aber auch nicht wirklich weg. Meine Augen schlossen sich und mein Kopf sank auf meine Brust, wobei mir meine schwarzen Haare ins Gesicht fielen und diese verdeckten. Scham war das jetzige Gefühl, dass sich in mir ausbreitete.

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nika am Sa 04 Feb 2012, 14:44

    Schwer atmend lag ich unter Nico..Verwundert darüber,dass er tatsächlich aufgehört hatte. Die Verwunderung schlug allerdings rasch in Besorgnis um. Denn er bewegte sich gar nicht mehr...
    "Nico?"..keuchte ich zitternd.."Was hast du?"

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Nico am Sa 04 Feb 2012, 15:12

    Meine Muskeln begannen unkontrolliert zu zucken. "Es tut mir leid." Selbst meine Stimme zitterte. Wie hatte ich ihr das nur antun können? Tränen stiegen in mir auf. "Verdammt..."

    Gesponserte Inhalte

    Re: Nico's Wohngemeinschaft

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 Nov 2017, 21:12