NERO [new dimensions]

Nothing | Everything | Realization | Otherside

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

November 2017

MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Die neuesten Themen

» Nico's Wohngemeinschaft
Di 21 Feb 2012, 22:53 von Nico

» Arztpraxis: Dr. med. Michael Meyer
So 19 Feb 2012, 23:56 von Nika

» Besuch
So 05 Feb 2012, 11:26 von Julia

» Julia´s Wohnung
Mo 30 Jan 2012, 15:52 von Julia

» ~Tami's Zimmer~
Mi 25 Jan 2012, 13:28 von Julia

» Bar Sanguis
So 22 Jan 2012, 20:36 von Nika

» ~Tami~
So 22 Jan 2012, 00:57 von Hauptadministrator

» Luca
Sa 21 Jan 2012, 13:24 von Hauptadministrator

» Julia Diedrich
Sa 21 Jan 2012, 13:17 von Hauptadministrator

» Nikas Wohngemeinschaft.
Mo 16 Jan 2012, 00:55 von Nico

Informationen

So 08 Jan 2012, 03:25 von Hauptadministrator

Dies ist ein RPG (Rollplay Game) in dem dir die Möglichkeit geboten wird einen Charakter nach deinen Wünschen zu gestalten.
Dieses RPG basiert auf dem echten Leben und spielt in Deutschland mit dem Stand der heutigen Zeit.
Dir wird hier die Möglichkeit geboten dein Leben nach deinen Wünschen zu verfassen.
Es ist egal ob du als kleines Kind startest oder bereits erwachsen bist.




    Club Pavillon

    Austausch

    Club Pavillon

    Beitrag von Nika am So 08 Jan 2012, 23:31

    Nach einem 10 minütigen Fußmarsch waren wir endlich beim Pavillon angekommen. Die frische Luft dürfte Nico etwas den vernebelten Verstand geklärt haben. Und ich musste gestehen..Während des Weges hatten wir wirklich eine sehr angenehme und amüsante Unterhaltung geführt. Wer hätte gedacht,dass er in einem solchen Zustand noch dazu fähig war? Ohne Probleme wurden wir in den Club gelassen,schließlich war ich Stammgast. Auch,wenn die Türsteher Nico einen argwöhnischen Blick zu warfen,blieben wir von ihnen verschont. Von außen sah der Schuppen recht heruntergekommen aus,aber von innen machte er doch etwas her. Nach der Garderobe,in der wir unsere Jacken ließen,folgte sogleich eine große Tanzfläche ,drum herum waren Sitzgruppen,Billardtische und eine Bar drapiert. Lautstark dröhnte Heavy Metal aus den Boxen,die Nebelmaschinen liefen auf Hochtouren und die Tanzfläche war gerammelt voll.
    "Na? Wie findest du es?" Damit Nico mich verstehen konnte,musste ich mich nach zu ihm beugen und mich auf die Zehenspitzen stellen,um ihn ins Ohr zu sprechen. Trotz meiner HighHeels überragte er mich lockere 20 cm.. Der Typ war ein wahrer Riese.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am So 08 Jan 2012, 23:41

    Einen langen, aber erholsamen - zumindest für meinen Alkoholspiegel - Fußmarsch später hatten wir den Club erreicht, den Nika sich als Ziel gesetzt hatte. Leichte Kopfschmerzen plagten mich, die von meiner Ausnüchterung zeugten. Mit den Türstehern mussten wir uns nicht lange aufhalten und so waren wir schnell in dem Club angelangt. Wieso hatte ich nie von diesem Club gehört? Auf den ersten Blick fand ich ihn recht gut und die Musik traf meinen Geschmack. Ich lächelte. Dann beugte ich mich zu Nika hinab um die Lautstärke des Clubs zu übertönen. "Es ist wahrlich nett hier." Was bedeuten sollte, dass ich mich hier sofort heimisch fühlte.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am So 08 Jan 2012, 23:46

    Ein Lächeln erhellte meine Züge. Es freute mich wirklich,dass ihm der Club gefiel. Ansonsten hätten wir jetzt ein kleines Problem gehabt. Ich schlängelte mich, Nico noch immer an der Hand zur Bar,bestellte 2 Biere und wartete darauf,dass man sie uns vorsetzte. Schließlich konnte ich doch nicht zulassen,dass er ausnüchterte. " Nach dem Bier gehen wir aber auf jeden Fall tanzen." Bereits jetzt konnte ich meine Füße nicht still halten und tanzten ein wenig an der Bar auf 'Fuck the System'.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am So 08 Jan 2012, 23:51

    Ich konnte es kaum erwarten mit Nika zu tanzen. Besonders dieses Lied hatte es mir angetan. Wieso stellte ich mir vor, dass sie nah an mir tanzte und eindeutige und einladende Bewegungen und Gesten vollführte? Zumindest war meine Vorstellungskraft nicht gerade die schlechteste. Ich leckte mir mit meiner Zunge über die Lippen und spielte mit einem der silbernen Ringe. "Auf jeden Fall." Kurz darauf kam auch schon das Bier, das uns vorgesetzt wurde. Ich nahm es und kippte es in einem Zug. Je schneller der Alkohol weg war, desto schneller konnte ich mit der blonden Gestalt tanzen, die es mir so angetan hatte.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am So 08 Jan 2012, 23:57

    Nicht nur Nico kippte sein Bier in einem Zug weg,sondern auch ich. Plötzlich verspürte ich nämlich den ungeheuren Drang ganz eng mit ihm zu tanzen. Alsbald ich das Bier geleert hatte,eilte ich mit ihm an meiner Seite auf die gefüllte Tanzfläche. Die Hüften schwingend,die Füße im Takt bewegend,tanzte ich ihn unverfroren an. Der Schalk blitzte in meinen Augen auf,als ich mich umdrehte,nun also mit dem Rücken zu ihm stand und die Hüften provozierend an ihm rieb. Keinen Augenblick später drehte ich mich wieder von ihm weg. Herr je..das machte Spaß.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Mo 09 Jan 2012, 00:18

    Ich keuchte auf, als ich sie so tanzen sah. Das machte mich verdammt scharf. Auf einmal verspürte ich den Drang sie an den Hüften zu packen, sie an mich zu pressen und sie hart zu nehmen. Und tatsächlich legte ich meine Hände wenige Augenblicke später sanft auf ihe Hüften und streichelte über diese. Ich brachte meinen Lippen wieder nah an ihre. Nun bewegte auch ich mich im Rythmus der Musik.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am Mo 09 Jan 2012, 00:24

    Es machte mir wirklich einen Heidenspaß mit ihm zu tanzen. Vor allem..schien er auf meine Avancen einzugehen. Seine Hände landeten auf meinen Seiten und er begann sich genau wie im Rhythmus der Musik zu bewegen Ich ließ die Hüften kreisen, drehte seicht den Kopf und strich mit den Lippen über seine Wange. Lachend drehte ich mich erneut in seinen Armen um,hob einen Arm an und schlang ihn ums einen Hals,mein Rücken presste sich eng an seine Brust,indessen wiegte ich mich sanft im Klang der Musik.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Mo 09 Jan 2012, 17:35

    Wieder keuchte ich auf. Diese sexuellen Anspielungen ihre Körpers - genau wie in meiner Vorstellung vorhin. Ich hörte auf mich zu bewegen, umfasste ihren Körper auf der Höhe ihres Bauches und drückte sie eng an mich. Die sachten Bewegungen ihres Körpers brachten mich fast um den letzten Rest meines vernebelten Verstands. Die Punkte an denen unsere Körper uns trafen - es fühlte sich so gut an. Wohlig seufzte ich. Ich bewegte meine Lippen zu ihrem Ohr und flüsterte: "Wollen wir uns nicht lieber hinsetzten und uns anderen Dingen widmen?"

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am Mo 09 Jan 2012, 20:45

    Kichernd machte ich mit meinen Bemühungen weiter. Da reagierte jemand wohl auf meine dezenten Anmachversuche." Willst wohl ein paar unanständige Dinge mit mir machen? Nenn' mir ein triftige Gründe..Immerhin kenn' ich dich erst seit knapp einer Stunde~". Die Worte kamen lediglich als Flüstern über meine Lippen. Warum wurde ich nur so schnell betrunken? Ich seufzte leise. In letzter Zeit knockte Bier mich schnell aus..

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Mo 09 Jan 2012, 21:33

    Dieses Flüster, das leise hauchen der Worte, machte mich wirklich an. Und genau das versuchte sie wohl auch sehr wahrscheinlich. Ich lächelte. "Einen trifftigen Grund? Wie wäre es damit: Ich bin ein unglaublich guter Küsser und habe Snakebites." Das Lächeln verwandelte sich in ein Grinsen. Meine Hände streichelten weiter ihren Bauch hinauf und stoppten kurz vor dem Ansatz ihrer Brüste. "Bitte?"

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am Mo 09 Jan 2012, 21:44

    DAS waren allerdings wirklich gute Gründe,um auf seine Bitte einzugehen. Aber sollte ich es auch tun? Ich war keineswegs prüde und sperrte mich auch nicht gegen kurze Flirts..Doch ich wollte nicht,dass es bei einem kurzen Flirt blieb. Überrascht schnappte ich nach Luft,als seine Hände meinen Bauch hinauf streichelten und kurz vor dem Ansatz meiner Brüste anhielten.
    Damit hatte er mir die Entscheidung abgenommen. Kurzerhand löste ich den Arm von seinem Nacken,griff nach seinen Händen auf meinen Bauch und zerrte ihn hinter mir her,Richtung dunkle Sitzecke,welcher derzeit rar besucht war. Dort angekommen,schubste ich Nico auf den Sessel,pflanzte mich auf seinen Schoß. "Unter einer Bedingung...Das wird nicht das letzte Mal sein." Mit festen Blick starrte ich in seine schönen Augen.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Mo 09 Jan 2012, 22:18

    Rasch wurde ich von der Tanzfläche gezogen und wenige Momente später in einen Sessel gedrückt. Nika nahm auf meinem Schoß platz. Unsere Blicke verfingen sich ineinander. "Das wird nicht das letzte mal sein. Ich werde es so oft tun, wie es dir beliebt." Dann zog ich ihren Kopf zu mir hinab. Meine Zunge fuhr über ihren Mundwinkel und es folgte ein vorerst keuscher Kuss. Doch wenig später teilte ich ihre Lippen mit meiner Zunge und tauchte in ihren Mundraum ein.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am Mo 09 Jan 2012, 22:39

    Innerlich seufzte ich beruhigt auf. Er hatte wohl nicht vor,mich gleich morgen früh zu vergessen und aus seinen Erinnerungen zu streichen. Warum erleichterte mich dieser Umstand nur dermaßen? Lange konnte ich mich nicht auf diese Gedanken konzentrieren. Nico forderte meine gesamte Aufmerksamkeit,als er seine Zungen in meinem Mund versenkte. Ein leises Stöhnen entfuhr mir,als ich den Kuss leidenschaftlich erwiderte,meine Zunge gegen seine Kämpfen ließ. Tief krallten sich meine Nägel in seine Schultern.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Mo 09 Jan 2012, 23:10

    Ich stöhnte auf und auf einmal nahmen meine Kopfschmerzen wieder zu. Ein Zeichen dafür, dass ich wieder ausnüchterte. Ich löste mich von den weichen Lippen Nikas. "Warte. So... sollte das nicht sein. Nicht so." Ich fuhr mir mit einer Hand durch die schwarzen Haare und leckte über meine Lippen. Ja, so sollte das nicht sein. Obwohl sich meine Zunge jetzt schon nach ihrem zarten Mundinnenraum sehnte. "Morgen. Essen. Zusammen."

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am Mo 09 Jan 2012, 23:18

    Verwundert blickte ich ihn an. "So nicht..?",echote ich verwirrt. Wieso 'so' nicht? Doch meine Frage wurde durch seinen nächsten Worte,beantwortet. Er wollte nicht,dass wir es mit uns auf diese Art und Weise geschah. Nachvollziehbar. Und dennoch gefiel es mir irgendwie nicht. Schließlich hatte er die Wahrheit gesagt, er konnte wahnsinnig gut küssen. Schwer aufatmend lehnte ich mich gegen seine Schulter. "Okay...Wann und wo? Oder ruf mich morgen einfach an..am Besten vor meiner schicht im Sanguis.!"

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Mo 09 Jan 2012, 23:26

    "Ich rufe dich morgen an." Ich lächelte und küsste sie noch einmal sachte auf die Lippen. Ich konnte mich einfach nicht zurück halten. "Frühstück oder Brunch?" Ich grinste. Das Vorteilhaftere an Brunch wäre, dass es später anfing. "Oder wir essen irgendwo bei romantischen Kerzenschein zu Abend." Mein Blick wurde leicht anzüglich. Vemrutlich lag das an meinem Restalkohol, der sich noch in meinem Blut befand.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am Mo 09 Jan 2012, 23:30

    "Brunch!",antwortete ich wie aus der Pistole geschossen. Wenn wir brunchen würden,konnte ich ausschlafen und ich hätte später noch genügend Zeit vor meiner Schicht. "Definitiv Brunch."
    "Und jetzt? Trennen sich jetzt unsere Wege bis morgen Mittag? ".
    Dabei wollte ich nicht aufstehen,er war einfach zu bequem. Ich vergrub den Kopf an seiner Schulter und sog tief seinen Duft ein. So männlich,herb und...axeig!

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Mo 09 Jan 2012, 23:42

    Es schien als würde sie sich nicht mehr von mir lösen wollen. Mein Grinsen wurde breiter und meine Finger strichen durch ihre blonden, langen, gelockten Haare. "Dann soll es Brunch sein." Ich lehnt emich genüsslich auf dem Sessel zurück. Diese Sitzposition war äußerst bequem. Sie auf meinem Schoß und der Sessel im Rücken. Ich wollte nich gehen. Ich wollte weiter bei ihr bleiben, sie weiter küssen.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am Mo 09 Jan 2012, 23:45

    Seufzend erhob ich mich von seinem warmen Leib. Ich strich mir eine vorwitzige Locke hinters Ohr,als ich betrübt murmelte " Ich muss los...Wenn wir uns morgen zum Brunchen treffen,will ich nicht unausgeschlafen sein." Sehnsüchtig blickte ich auf seine Lippen. Wie unfair die Welt doch war! "Kommst du noch mit nach draußen? Oder bleibst du hier?"

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Mo 09 Jan 2012, 23:54

    Ich sah mich kurz um. Nichts das mich hier noch hielt, wenn Nika weg war. Sie war das einzig Interessante in diesem Club. Ich sah sie wieder an. "Ich komme noch mit nach draußen." Meine Augen strahlten vor freude - sie getroffen zu haben und dann auch noch morgen mit ihr brunchen zu gehen! Ich konnte es kaum erwarten. Wahrscheinlich war ich nachher hibbelig und konnte nicht schlafen und vertrieb mir die Zeit mit anderen Dingen anstatt des Schlafens. Ich sprang von meinem Platz auf der auf einmal, als sich Nika erhoben hatte, so grausam kalt geworden war. Mein Blick schweifte über ihre Lippen, ihr wohl geformten Brüste, ihren Bauch, bis ich mich zwang ihr wieder in die Augen zu sehen. Aber ich hatte immerhin eine Ausrede: Restalkohol! Ich verschlang meine Finger, wie selbstverständlich, mit ihren und wartete schon wieder darauf, dass sie mich mit zerrte. Ich hatte mich nämlich jetzt schon, seltsamerweise, an den Umstand dieses Mitschleifens gewöhnt - und es gefiel mir auch. "Lass und gehen."

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am Di 10 Jan 2012, 10:27

    Es war,als könnte er es kaum erwarten,meine Hand erneut zu ergreifen. Irgendwie fand ich das süß.Sehr süß soagr. Paradox. Ein süßer Gigantos? EIn Lächeln huschte über meine Züge. Nachdem er mich einer ziemlich,ziemlich genauen Musterung,welche mir die Röte in die Wangen trieb, unterzogen hatte und meine Hand ergiff,zerrte ich ihn bereits mit aus dem Club. Unsere Sachen erhielten wir rasch und ohne weitere Probleme. Sobald wir draußen ankamen,blieb ich stehen und sah lächlelnd zu ihm auf. "Dann trennen sich wohl jetzt unsere Wege..~" Wehmut schwang in meinen Worten mit. Zwar sah ich Nico morgen wieder,jedoch...wollte ich ihn nicht ziehen lassen.

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Di 10 Jan 2012, 11:01

    Ich sah Nika wieder an. Meine Finger zuckten kurz bei einem Versuch mich von ihrer Hand zu trennen. Doch es klappte nicht. Ich seufzte. Ich wollte nicht gehen. Aber ich musste. Ich wollte morgen schließlich ausgeschlafen sein, damit ich mich voll und ganz auf sie konzentrieren konnte. Ich beugte mich wieder zu ihr herunter und küsste sie. "Ich muss wohl los. Morgen muss ich früh raus und mit einer wundervollen Frau brunchen. Da muss ich doch ausgeschlafen sein."

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nika am Di 10 Jan 2012, 11:22

    Plötzliche SChüchternheit machte sich in mir breit,als er mich zärtlich küsste. "Ach du auch? Auch ich treffe mich mit einem äußerst sexy Typen..Den ich zu beeindrucken gedenke..".
    Auch ich drückte ihm einen sanften Kuss auf,drehte mich um,winkte ihm nocheinmal zu und verschwand.

    ~weg~

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Nico am Di 10 Jan 2012, 15:57

    Auf einmal trennte sie sich von mir und dann ging sie. Einmal winkte sie mir noch zu und ich winkte zurück. Dann war sie weg und auch ich drehte mich und ging in die Richtunge meiner Wohnung. Es würde ja nicht lange dauern, dann würde ich sie wieder sehen!


    -weg-

    Gesponserte Inhalte

    Re: Club Pavillon

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 Nov 2017, 21:11