NERO [new dimensions]

Nothing | Everything | Realization | Otherside

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

November 2017

MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Die neuesten Themen

» Nico's Wohngemeinschaft
Di 21 Feb 2012, 22:53 von Nico

» Arztpraxis: Dr. med. Michael Meyer
So 19 Feb 2012, 23:56 von Nika

» Besuch
So 05 Feb 2012, 11:26 von Julia

» Julia´s Wohnung
Mo 30 Jan 2012, 15:52 von Julia

» ~Tami's Zimmer~
Mi 25 Jan 2012, 13:28 von Julia

» Bar Sanguis
So 22 Jan 2012, 20:36 von Nika

» ~Tami~
So 22 Jan 2012, 00:57 von Hauptadministrator

» Luca
Sa 21 Jan 2012, 13:24 von Hauptadministrator

» Julia Diedrich
Sa 21 Jan 2012, 13:17 von Hauptadministrator

» Nikas Wohngemeinschaft.
Mo 16 Jan 2012, 00:55 von Nico

Informationen

So 08 Jan 2012, 03:25 von Hauptadministrator

Dies ist ein RPG (Rollplay Game) in dem dir die Möglichkeit geboten wird einen Charakter nach deinen Wünschen zu gestalten.
Dieses RPG basiert auf dem echten Leben und spielt in Deutschland mit dem Stand der heutigen Zeit.
Dir wird hier die Möglichkeit geboten dein Leben nach deinen Wünschen zu verfassen.
Es ist egal ob du als kleines Kind startest oder bereits erwachsen bist.




    Nikas Wohngemeinschaft.

    Austausch

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nika am So 15 Jan 2012, 15:21

    Ordentlich legte ich den Stapel Kleidung auf die Waschmaschine,welche sich im Bad befand,wandte mich zur Dusche und stellte das heiße Wasser an. Ich zögerte nicht lange. Meine restliche Kleidung wurde abgeworfen und ich stieg unter die Dusche. Auffordernd blickte ich Nico an. " Worauf wartest du?"

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nico am So 15 Jan 2012, 15:28

    Ich starrte sie an, als sie sich entkleidete. Ich hatte zwar Sex mit ihr gehabt, aber wir waren beide noch halb angezogen gewesen und so hatte ich keinen vollen Einblick auf ihren Körper genießen können. Ihr ganzer Köper war glatt und sah weich aus und die Rundungen waren perfekt und erregend. Ich stieß ein schweres seuftzen aus. Es würde schwer werden mit ihr zu duschen, ohne über sie herzufallen. Schießlich entkleidete ich auch mich vollständig und schlüpfte zu ihr unter die Dusche. Wieso fand sich eigentlich mein Blick so schnell auf ihren Brüsten wieder und meine Häne auf ihren Hüften? Ich zwang mich ihr in die Augen zu sehen und zu lächeln. Ich wollte sie nicht lüstern anstarren und sie vor der Arbeit schon wieder zum Sex treiben. Schließlich brauchte sie ihre, durch den Schlaf, gewonnene Kraft. Allerdings war die Lust, die in mir aufstieg eine Qual und ich wusste, wer diese Nacht die ganze Zeit Phantasien nach hecheln würde, während Nika arbeitete. Und das heiße Wasser machte die Lust nicht besser... jeder der Tropfen erinnerte mich an die Berührungen ihrer Finger.

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nika am So 15 Jan 2012, 15:37

    Misstrauisch blickte ich zu ihm hinauf. " Warum starrst du mich so an? Und warum.. Schon gut. Die zweite Frage erübrigt sich." Mühsam versuchte ich ihn NICHT anzustarren. Aber das war mir einfach nicht möglich. Er war ein Gott. Definitiv. Groß,muskulös,gepierced..Mein Traummann..
    Ich fragte mich allerdings,was er von meinem kleinen Nippelpiercing halten würde. Ich griff nach der Shampooflasche und träufelte etwas von dem Inhalt auf meine Hand. "Zuerst du..oder ich?"

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nico am So 15 Jan 2012, 15:49

    Als sie sich bewegte wurde ich wie aus einem Bann gerissen. Und erst jetzt vernahm ich das funkeln eines Nippelpiercings. Ich konnte einfach nicht widerstehen und ließ diesen mit meinen Fingern tanzen. ICh hätte das gleiche gerne mit meiner Zunge getan; naja, vielleicht später. Auch erst jetzt bemerkte ich die schwere meiner Erketion, die sich bereits wieder gebildet hatte. Ich fuhr mit meiner Hand über ihre hinweg und nahm so etwas von dem Schampoo auf, das ich anschließend in den Handflächen verrieb, damit es etwas aufschäumte. "Zuerst du." Ich lächelte und fuhr ihr nun mit den Fingern durch die Haare, tat dies bedächtig, massierte dabei ihre Kopfhaut. Dann fuhr ich an ihrem Hals hinab und schäumte sie weiter ein: Schultern, Rücken, Arme. Dann ging ich über zu ihren Brüsten, massierte sie kurz, fuhr ihren Bauch langsam und bedächtig hinab, bis ich an ihrer Mitte ankam und auch diese einschampoonierte, tat das gleiche mit ihrem hintern, rutschte dann an ihr runter und säuberte auch ihre Beine. Auf einem Knie kniete ich vor ihr und war, in dieser Position, versucht ihr einen Kuss auf ihren Mittelpunkt zu verpassen. Allerdings strich ich wieder an ihrem Körper hinauf und küsste sie schließlich zärtlich auf den Mund. "Fertig", verkündete ich mit einem Grinsen auf meinen gepiercten Lippen.

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nika am So 15 Jan 2012, 16:08

    Okay. Dieser 'Angriff' kam überraschend. Mehr als nur überraschend. Ich hatte nicht damit gerechnet,dass er mit meinem Piercing spielen würde. Es machte mich überhaupt nicht an. Nein. Kein Stück. Nicht im Geringsten. Gooott...Wenn er so weiter machte,würde ich ihn unbedingt noch vor der Arbeit nehmen wollen. Aber das ging nicht. Ansonsten würde ich es nicht mehr rechtzeitig schaffen ,fertig zu werden. Beinahe schnurrte ich,als er sich so intensiv um mich kümmerte,meinen gesamten Körper einseifte,mich dabei neckte. Es tat so unbeschreiblich gut. Als er fertig war,stieß ich ein zittriges Seufzen aus. Das konnte er definitiv öfter machen. Nun gut. Jetzt war ich an der Reihe. Ich griff erneut nach der Shampooflasche,kippte etwas auf meine Handfläche und stellte sie wieder weg. Jetzt dürfte er leiden. Sachte schäumte ich sein Haar ein,schenkte auch ihm eine tiefen entspannende Kopfmassage,glitt ebenso mit den Händen tiefer. Sie massierten zunächst seine breiten Schultern,seiften seinen muskulösen Rücken ein, huch..seine Arme durfte ich auch nicht vergessen. Und jetzt kam der Racheakt. Ein bösartiges Lächeln zierte meine Lippen,als ich meine Hände zärtlich über seine Brustmuskeln fahren ließ. Gemein wie ich war, sparte ich seinen Schwanz aus und widmete mich seinen Beinen. Auch ich war nun auf der Höhe.um ziemlich fiese Sachen mit ihm anzustellen,doch ich blieb lieb. Wirklich! Na gut..Nicht ganz..Als ich mich wieder erhob ,streifte ich 'zufällig' seinen Penis.

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nico am So 15 Jan 2012, 16:18

    Ich zog die Luft scharf ein. Als sie mich einschäumte. Allerdings ließ sie meinen Penis aus. Absichtlich? Bestimmt nicht. Aber das würde Rache geben. Ich grinste fies. Und die Rache war erstrecht besiegelt, als sie meine Glied schreifte. Ich küsste sie wieder. "Danke", säuselte ich kurz vor ihren Lippen. "Allerdings hast du eine Stelle vergessen." Ich griff nach ihren, immer noch schaumigen, Händen und führte sie zu meiner Erketion, legte ihre Finger um das erregierte Fleisch, fasste sie dann an den Handgelenken und bewegte ihre Hände vor und zurück. Mit meiner rauen Stimme keuchte ich flüsternd: "Genau da, Nika."

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nika am So 15 Jan 2012, 16:30

    Ich stieß ein atemloses Lachen aus. Dieser Schuft! Er gönnte mir nicht meinen Spaß! Unerhört! Stattdessen griff er nach meinen Händen und führte sie zu seinem Glied. Wie er wollte. Dann würde ich seinen Bewegungen folgen. Sein raues Keuchen erregte mich ungemein. Oh nein..Warum tat er das? Er wusste genau,wozu es führen würde! Meine Hände glitten auf und ab,säuberten seinen Schwanz,ließen keine Stelle außen vor. " Solltest du nicht jetzt auch sauber sein?"
    Ich verriet lieber nicht,dass ich bereits jetzt wieder 'dreckig' war?

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nico am So 15 Jan 2012, 16:45

    "Ich ja. Aber sollte ich nicht vielleicht noch einmal überprüfen, ob du es immer noch bist?" ICh grinste anzüglich, dann ließ ich ihre Hände los und legte eine meiner Hände auf ihren Schritt und spürte ihre Hitze. "Anscheinend musst du noch einmal gesäubert werden. Aber diesmal wohl etwas gründlicher." Ich fuhr mit meinem Mittelfinger über ihre Mitte. Mein Atem kam stoßweise. Die Bewegungen ihrer Hände machten mich aber auch wieder lustvoll...

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nika am So 15 Jan 2012, 16:51

    Und wieder meldete sich die Moral. Bzw. an ihrer statt das Verantwortungsbewusstsein. Wieso wollte es mir nur immer den Spaß verderben? Das würde ich nicht zu lassen. Also ignorierte ich es. "So so..muss ich da..", keuchend fuhr ich zusammen,als er seinen Finger über meine Mitte gleiten ließ. Als Antwort verstärkte ich den Druck um sein Glied. "Denkst du nicht,dass wir sauber genug sind?",hauchte ich .

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nico am So 15 Jan 2012, 18:17

    Ich nahm die Hand von ihr, die sich bis eben noch an ihrer Mitte zu schaffen gemacht hatte. Ich seufzte. "Natürlich. Wenn du dem so siehst." Ich zog nun ihre Hände von meinem Glied hinfort. "Du musst nicht versuchen mich zu kastrieren." Ich ließ ihre Hände wieder los, griff nach dem Duschkopf und spülte die restlichen Seifenreste von mir. "Komm her." Nun zog ich sie etwas zu mir und spülte auch den Schaum von ihr.

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nika am So 15 Jan 2012, 18:23

    Was war los? Wieso war er plötzlich so? Oh nein..Hatte ich ihn etwa verletzt mit meinem Handeln? "Nico..Es tut mir leid. Ich wollte dich nicht verletzen..Aber dafür haben wir keine Zeit..". Um Verzeihung bittend schlang ich die Arme um seine Taille,drückte ihm einen zärtlichen Kuss auf die Brust und rieb die Nasenspitze an ihm.

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nico am So 15 Jan 2012, 18:34

    ICh war verdutzt. Da hörte ich auf ihre Bitte und dann dachte sie, dass ich beleidigt wäre? Ich seufzte und fuhr ihr mit den Fingern durch di blonden, nassen Haare. "Es ist alles in Ordnung. Ich ging nur auf deinen Willen ein, den du mir durch dein Verhalten zeigtest." Ich lächelte. Dann beförderte ich ihren Kopf nach oben, indem ich ihr unter Kinn fasste, und küsste sie zärtlich. "Ich weiß ja, das wir dazu keine Zeit haben. Du musst arbeiten."

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nika am So 15 Jan 2012, 18:38

    Lächelnd erwiderte ich den Kuss. "Das ist grausam! Ich will nicht gehen. Ich will lieber wieder mit dir in mein Bett kriechen..und unanständige Sachen machen." Dennoch löste ich mich von ihm,stieg aus der Dusche,griff mir zwei Handtücher,eins reichte ich ihm,das andere verwendete ich selbst,um mich abzutrocknen. Schnell war ich fertig und war auch rasch dabei mich anzukleiden. Hmm..In Strapse sah ich wirklich zum Anbeißen aus.

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nico am So 15 Jan 2012, 18:45

    Schnell hatte auch ich mich abgetrocknet, hatte das Handtuch um meine Schultern gelegt und mir meine Boxershorts über gezogen. Mein Blick fiel wieder auf Nika und ihre Kleidung ließ mich erstarren. Ich zog die Luft ein und bekam wieder die Lust dazu sie auf dem Bett zu nehmen. Oder vielleicht doch lieber sofort hier und jetzt gegen die Wand pressen und...? Ich seufzte und versuchte die Bilder abzuschütteln. "Genau das ist das, was ich auch liebend gerne mit dir tun würde." Ich legte den Kopf schief und sah sie fragend an. "Aber könnte ich nicht mit dir zur Arbeit kommen? Vielleicht könnte ich sogar aushelfen. Ein paar Cocktails kann ich mixen."

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nika am So 15 Jan 2012, 18:49

    Während ich mir den Rock und die Bluse überstreifte,dachte ich über seinen Vorschlag nach. Mein Chef hatte sicherlich nichts dagegen einzuwenden. In letzter Zeit waren wir sowieso unterbesetzt. Vermutlich würde er sich über Unterstützung freuen." Klar,warum nicht? So wird es mir sicherlich auch mehr Spaß machen. Außerdem..evtl. ist ja ein Quickie in der Pause drinne?"
    Seit wann war ich so wollüstig? Meine Haare band ich zu einem Dutt und ich trug etwas Make-Up auf. Schon war ich fertig. "Wenn du dich dann angezogen hast...Können wir los." Aus einen Impuls heraus stellte ich mich auf die Zehenspitzen und küsste ihn sanft.

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nico am So 15 Jan 2012, 18:53

    Ich erwiederte den Kuss und leckte kurz über ihre Lippen, als sie kurz davor war sich zu lösen. Schließlich zog ich mir schnell meine Hose an und mein T-Shirt über. Eigentlich sollte das doch reichen? Draußen war es schließlich nicht sonderlich kalt. "So. Und schon binn ich fertig."

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nika am So 15 Jan 2012, 19:00

    "Dann mal los."
    Ich verließ das Bad,schlüpfte in meine Pumps,griff nach meiner Tasche,die noch immer auf dem Boden lag und zerrte Nico mit mir hinaus.

    ~weg~

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Nico am Mo 16 Jan 2012, 00:55

    Ich hatte noch genügend Zeit meine Stiefel anzuziehen, dann wurde ich schon von Nika mit gezerrt.


    - weg -

    Gesponserte Inhalte

    Re: Nikas Wohngemeinschaft.

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 Nov 2017, 21:14